Strachan-Syndrom

Das Strachan-Syndrom ist selten. Nach heutigem Forschungsstand ist es eine Mangelkrankheit, vor allem hervorgerufen durch Unterversorgung mit Vitamin B1 (Thiamin). Daneben fehlen auch essentielle Aminosäuren und Vitamin B12, beides auch bei Alkoholikern häufig zu beobachten – aber zumeist tritt diese Erkrankung nur in einigen Gebieten Afrikas und Asiens auf.

Bei der Erkrankung wird der Sehnerv zerstört. Gleichzeitig werden Nervenstörungen (Polyneuropathie), Hörstörungen, Schwindel und Hauterscheinungen beobachtet.