Vitamin C

Vitamin C (Ascorbinsäure) ist ein farb- und geruchloser, kristalliner, gut wasserlöslicher Feststoff mit saurem Geschmack. Vitamin C erfüllt im Körper viele wichtige Funktionen. Sein Name ist abgeleitet von lateinischen “scorbutus”, dem man zu Verneinung ein “a-” davorgesetzt hat – die antiskorbutische Säure. Denn die besonders früher unter Seefahrern gefürchtete Erkrankung Skorbut wird durch ausreichende Mengen an Vitamin C verhütet. Eine ausführliche Beschreibung des Wissenschafts-Krimis um die Entdeckung des Vitamin C als Gegenmittel für den Skorbut finden Sie im Buch Alkohol adé.

Heute gilt Skorbut in unseren Breiten als ausgerottet – möglicherweise aber zu Unrecht. “Die Effekte eines Vitamin C-Mangels betreffen Millionen weltweit”, schreiben schwedische Forscher – besonders betroffen davon: Alkoholiker. Denn Alkohol schwemmt Vitamin C aus dem Körper. Darüber hinaus verhindert Alkohol, dass Vitamin C in die Körperzellen hinein kommt, also dorthin, wo es seine Wirkung überhaupt entfalten kann.

Amerikanische Forscher haben herausgefunden, dass genau hier wahrscheinlich der Grund dafür liegt, dass Alkoholiker so häufig an Bauchspeicheldrüsenentzündungen erkranken. Und 2016 schafften es australische Diabetiker in die Schlagzeilen. Bei ihnen wurde Skorbut diagnostiziert.

Im British Medical Journal erschien kürzlich zum Vitamin C der Aufruf: “Call for Action!“. Zu klar sei der Nutzen des Vitamins für die Betroffenen – bei so geringen Kosten. Das Problem: Da die meisten Mediziner der Meinung sind, Skorbut sei aus der westlichen Welt verschwunden, guckt auch keiner mehr danach. Medizinstudenten lernen das Krankheitsbild an der Uni praktisch nicht mehr kennen.

Die detaillierten Symptome, was das besonders für Alkoholiker bedeutet und wie man gegensteuert erfahren Sie im Buch Alkohol adé.

Vitamin C ist so etwas wie ein Universal-Katalysator, ein überall benötigter Schmierstoff. Es begleitet chemische Reaktionen im Körper und entschärft unliebsame oder gefährliche Nebenprodukte. Wie wichtig Vitamin C ist, zeigt sich schon daran, wo es im Körper nach der Nebenniere am meisten zu finden ist: Im Gehirn.

Danach kommen andere lebenswichtige Organe, in denen die Chemie kocht. Leber und Nieren beispielsweise. Deshalb ist Vitamin C beim Alkoholausstieg auch so wichtig: Der Körper muss kräftig entgiften und der Stoffwechsel wieder in Schwung kommen. Es gibt Berichte, dass ein Entzug mit Vitamin C deutlich einfacher ist.

Auch Alkohol adé braucht Cookies

Wir aktivieren nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann.

Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen.

Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite

Privacy Settings saved!
Wir aktivieren nur absolut notwendige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies Wir aktivieren nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann. Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen. Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite

Standard-Kategorie


  • PHPSESSID
  • cookielawinfo-checkbox-non-necessary
  • cookielawinfo-checkbox-necessary
  • viewed_cookie_policy
  • wordpress_test_cookie

Ablehnen und bei jeder Seite neu einloggen
Alle Cookies akzeptieren