Zum Inhalt springen

12. Tag ohne Alkohol

Wenn du die Absicht hast, dich zu erneuern, tu es jeden Tag.

Konfuzius


Probleme der anderen nicht zu den eigenen machen …

Klicken Sie hier, um den Podcast zu hören!


Schlapp und müde – Schilddrüse ok?

Der Körper braucht so seine Zeit, bis er sich vom Alkohol erholt. Wer sich also nicht gleich am zweiten trockenen Tag fit wie ein Turnschuh fühlt sondern eher noch im Schneckentempo unterwegs ist, braucht über den Grund nicht lange nachzudenken.

Sie sind jetzt mindestens am 12 Tag ohne Alkohol angekommen. Wenn Sie noch immer Müdigkeit plagt und noch ein paar andere Symptome dazu auftreten wie Frösteln, Dauerhunger, Haarausfall und ein teigiges Gesicht, lassen Sie doch vielleicht mal Ihre Schilddrüse beim Arzt überprüfen.

Schilddrüsenhormone spielen eine zentrale Rolle im Stoffwechsel – klappt ihre Produktion nicht, leidet dieser kräftig. Ein Schilddrüsen-Bluttest macht allerdings nur Sinn, wenn drei Werte gemessen werden. Das ist einmal das so genannte TSH. Das steht für Thyreoidea (lateinisch für Schilddrüse) stimulierendes Hormon, es wird in der Hirnanhangdrüse produziert.

TSH feuert also die Schilddrüse an, Hormone zu herzustellen. Gehorcht das kleine Knubbelorgan am Hals, produziert es zunächst das so genannte T4. Es heißt auch Thyroxin oder L-Thyroxin. T4 eigentlich noch die inaktive Vorstufe für das aktive Schilddrüsenhormon T3.

Will man ein klares Bild davon haben, wie es der Schilddrüse geht, müssen alle drei Werte, also das TSH, das T4 und das T3 gemessen werden, wobei man genauer gesagt das „freie T4“ und das „freie T3“ messen muss. Denn nur sie stehen dem Stoffwechsel auch zur Verfügung. Diese drei Werte werden dann zueinander in Beziehung gesetzt und der Arzt weiß, wie es um die Schilddrüse bestellt ist. Besser: Sollte er wissen.

Es gehört zu den Merkwürdigkeiten des Gesundheitssystems, dass die meisten Ärzte ausschließlich das TSH messen und dann meinen, Bescheid zu wissen. Das ist ungefähr so präzise, als würde man anhand des Sonnenstandes die sekundengenaue Uhrzeit ermitteln wollen. Tragischer Weise gibt es selbst einige Endokrinologen, also die Hormonfachärzte, die sich mit dem Thema nicht wirklich gut auskennen. Eine gute Hilfestellung bietet dafür dieser Schilddrüsenwert-Rechner (ein wenig scrollen).

Sollte sich zeigen, dass Ihre Schilddrüse ein wenig schlapp ist, kennen Sie zumindest schon mal den Grund für Ihre Müdigkeit. Vielleicht geben Sie ihr dann einfach auch noch eine wenig Zeit, sich zu erholen. Damit die Schilddrüse richtig funktionieren kann, braucht sie Jod, Selen, Eisen und Vitamin D. Auch wird das freie T4 in der Leber zum aktiven T3. Nach einer Zeit mit zu viel Alkohol ist dieses Organ meistens auch noch dabei, sich erstmal zu erholen.

Tut sich auch nach längerer Zeit nichts und die Werte werden auch nicht besser, muss Ihr Arzt eine Therapie vorschlagen.


Bitte schreiben Sie im Forum “30 Tage – mein Weg zurück zur Gesundheit” auf, wie es Ihnen heute geht. Holen Sie sich so die Unterstützung der anderen. Sie sind nicht allein! Klicken Sie hier!


Ihre Aufgabe des Tages:
Altes Bild von sich raussuchen, aus einer Zeit, in der Sie noch nicht getrunken haben. Fühlen Sie in die Zeit zurück. Schreiben Sie ein kleines “Portrait” über sich. Wie sah damals ihr Tag aus? Was freute sie? Wer waren ihre Freunde? Was plagte Sie … ?

Heute gucken wir mal zurück in die Vergangenheit. In Ihre Vergangenheit. Ihre Aufgabe heute lautet: Suchen Sie ein altes Foto von sich heraus. Ein Foto aus einer Zeit, bevor Sie zu viel tranken. Lassen Sie das Bild auf sich wirken. Erinnern Sie sich an die Zeit, an Details. Wie haben Sie sich damals gefühlt? Was war Ihnen in dieser Zeit wichtig? Was waren Ihre Probleme?

Einfach mal eine Bestandsaufnahme Ihres alten Selbst erstellen. Ich bin sicher, dass dabei spannende Gedanken auftauchen.


Mein Nährstoff des Tages:
Acetylcystein

Acetylcystein ist ein Abkömmling der schwefelhaltigen Aminosäure Cystein. Die Abkürzung ACC wird Ihnen vielleicht sogar geläufig sein. Schon seit Jahrzehnten setzen es Ärzte als Schleimlösend bei Atemwegserkrankungen ein. Auch wer sich mit einer Überdosis Schmerzmitteln oder Knollenblätterpilzen die Leber zerschießt, bekommt auf der Intensivstation ACC, denn Acetylcystein ist unter anderem pure Leberpflege.

Aber es kann noch mehr. Neuere Studien legen nahe, dass Acetylcystein auch kräftig dabei helfen kann, im Nervenbotenstoff-System aufzuräumen – beispielsweise, wenn dies durch Alkohol- und Drogenkonsum aus der Bahn geworfen ist.

Ich habe Acetylcystein für einen Monat in das Nährstoffprotokoll mit eingebaut. Es ist nicht so, dass ich einen Soforteffekt davon verspürt hätte. Allerdings gefielen mir die wissenschaftlichen Fakten zu dieser besonderen Substanz zu sehr, als dass ich darauf verzichten wollte. Eine Brausetablette am Tag stört nicht wirklich, kann aber durchaus nutzen.


Video des Tages – Psychiater: “psychische Erkrankungen gibt es nicht”

Der Psychiater und Radiologe Dr. Daniel Amen hat über 85.000 SPECT-Aufnahmen des Gehirns ausgewertet. Sein Fazit: „Psychische“ Erkrankungen gibt es nicht. Es sind organische Ursachen, die Menschen depressiv machen oder zur Sucht treiben. Das Video ist zwar auf Englisch, Amen spricht aber sehr deutlich und es gibt nochmals englische Untertitel. Gut verständlich.

The most important lesson from 83,000 brain scans | Daniel Amen | TEDxOrangeCoast
Dieses Video ansehen auf YouTube.
Beim Aufruf des Videos können Cookies von Youtube gesetzt werden.

Bitte schreiben Sie im Forum “30 Tage – mein Weg zurück zur Gesundheit” auf, wie es Ihnen heute geht. Holen Sie sich so die Unterstützung der anderen. Sie sind nicht allein! Klicken Sie hier!

Nach oben

Wir aktivieren nur wenige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies. Wir aktivieren aber nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann.

Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen.

Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite.

Privacy Settings saved!
Wir aktivieren nur absolut notwendige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies Wir aktivieren nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann. Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen. Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite

Standard-Kategorie

Folgende technisch notwendige Cookies können gesetzt werden – fast alle haben mit den Datenschutzbestimmungen zu tun: wordpress_gdpr_allowed_services: Speichert, welche zusätzlichen Cookie-Dienste akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_cookies_allowed: Speichert, ob zusätzliche Cookies neben den notwendigen akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_cookies_declined: Speichert, welche zusätzlichen Cookie-Dienste nicht akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_first_time: Wenn der Nutzer keine Entscheidung trifft, sondern weiter auf der Website navigiert, werden alle Cookies aktiviert und das Cookie speichert , ob die aktuelle Seite mit der zuerst besuchten Seite übereinstimmt. wordpress_gdpr_first_time_url: Speichert die URL des ersten Besuches der Webseite.
  • PHPSESSID
  • cookielawinfo-checkbox-non-necessary
  • cookielawinfo-checkbox-necessary
  • viewed_cookie_policy
  • wordpress_test_cookie

_koko_analytics_pages_viewed Dieses Cookie wird gesetzt vom datenschutzkompatiblen Plugin (Teil der Software) Koko Analytics.  Koko Analytics ist ein datenschutzfreundliches Analyse-Plugin für WordPress. Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben. In der von uns benutzten Standardeinstellung werden durch Koko Analytics folgende Daten erhoben: * Besucher (Visitors) * Seitenaufrufe (Pageviews) * Referrers (Herkunftsseiten) Koko nutzt keine externen Dienste, so dass Daten über Ihre Besucher niemals an Drittunternehmen weitergegeben werden. Darüber hinaus werden keine besucherspezifischen Daten erfasst, und die Besucher können die Nachverfolgung leicht unterbinden, indem sie in ihren Browsereinstellungen "Do Not Track" aktivieren.

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren