Zum Inhalt springen

Vitamin C und Alkohol: ein Aufruf zum Handeln

Eine Übersichtsarbeit im British Medical Journal: “Es hat nicht an Fallberichten gefehlt, die floriden Skorbut bei chronischen Alkoholikern dokumentieren, doch die mechanistischen Zusammenhänge zwischen Hypovitaminose C und chronischem Alkoholismus bleiben Postulate, die auf Forschungen aus den frühen 1980er Jahren beruhen.

Skorbut, das klinische Kennzeichen eines schweren Vitamin-C-Mangels, nennen die Autoren die “rote Flagge”, die den Arzt erst darauf aufmerksam mache, den Vitamin-C-Spiegel im Plasma zu messen. Skorbut manifestiert sich in erster Linie als Kapillarblutungen, Gingivitis, Abgeschlagenheit und Muskelschwäche. Neben Skorbut hat sich gezeigt, dass ein schwerer Vitamin-C-Mangel das relative Risiko eines Myokardinfarkts erhöht,5 während ein marginaler Vitamin-C-Mangel auch signifikant mit der Gesamtmortalität assoziiert ist, wobei eine schwache Assoziation mit dem Tod durch Krebs besteht, stellen die Autoren fest.

Studien aus den 1980er Jahren hätten gezeigt, dass Hypovitaminose C allein wahrscheinlich einen signifikanten Einfluss auf den chronischen Alkoholkonsum hat und umgekehrt. Seither mangelt es jedoch an Folgeuntersuchungen zu diesen Schlüsselbefunden, die bei der Entgiftung oder dem Entzugsprogramm des chronischen Alkoholikers eine bedeutende Rolle spielen könnten, bedauern die Autoren und weisen auf erfolgreiche Versuche mit Vitamin-C-Substitution in den 80ern hin.

Die Schlußfolgerungen sind für die Autoren klar: “Angesichts der beträchtlichen Belastung der öffentlichen Gesundheit durch chronischen Alkoholismus und der relativ kostengünstigen Mittel zum Ersatz von Vitamin C möchten wir eine dringende Antwort auf die “dringende Notwendigkeit, die Wirkung von Vitamin C als einmaliger Nahrungsergänzung in sorgfältig definierten Bevölkerungsgruppen zu untersuchen”, wie Lykkesfeldt und Poulsen so treffend urteilten, fordern. Es ist notwendig, bei der Entwicklung von Studien und Untersuchungen zum Ersatz des Vitamin-C-Mangels bei chronischen Alkoholikern auf den aufschlussreichen und stichhaltigen Beweisen aus den 1980er- und 1990er-Jahren aufzubauen und diese nicht zu vergessen, um die derzeitigen Leitlinien zu überprüfen und weiter zu untermauern.”

Vitamin C and alcohol: a call to action | Link zur Quelle

Nach oben

Wir aktivieren nur wenige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies. Wir aktivieren aber nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann.

Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen.

Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite.

Privacy Settings saved!
Wir aktivieren nur absolut notwendige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies Wir aktivieren nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann. Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen. Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite

Standard-Kategorie

Folgende technisch notwendige Cookies können gesetzt werden – fast alle haben mit den Datenschutzbestimmungen zu tun: wordpress_gdpr_allowed_services: Speichert, welche zusätzlichen Cookie-Dienste akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_cookies_allowed: Speichert, ob zusätzliche Cookies neben den notwendigen akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_cookies_declined: Speichert, welche zusätzlichen Cookie-Dienste nicht akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_first_time: Wenn der Nutzer keine Entscheidung trifft, sondern weiter auf der Website navigiert, werden alle Cookies aktiviert und das Cookie speichert , ob die aktuelle Seite mit der zuerst besuchten Seite übereinstimmt. wordpress_gdpr_first_time_url: Speichert die URL des ersten Besuches der Webseite.
  • PHPSESSID
  • cookielawinfo-checkbox-non-necessary
  • cookielawinfo-checkbox-necessary
  • viewed_cookie_policy
  • wordpress_test_cookie

_koko_analytics_pages_viewed Dieses Cookie wird gesetzt vom datenschutzkompatiblen Plugin (Teil der Software) Koko Analytics.  Koko Analytics ist ein datenschutzfreundliches Analyse-Plugin für WordPress. Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben. In der von uns benutzten Standardeinstellung werden durch Koko Analytics folgende Daten erhoben: * Besucher (Visitors) * Seitenaufrufe (Pageviews) * Referrers (Herkunftsseiten) Koko nutzt keine externen Dienste, so dass Daten über Ihre Besucher niemals an Drittunternehmen weitergegeben werden. Darüber hinaus werden keine besucherspezifischen Daten erfasst, und die Besucher können die Nachverfolgung leicht unterbinden, indem sie in ihren Browsereinstellungen "Do Not Track" aktivieren.

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren