Alkoholentzug: Allein oder unter Arzt-Aufsicht?

Bevor Sie den Alkohol stehen lassen, müssen Sie sich genau überlegen: Geht das allein – oder sollte das besser ein Arzt begleiten? Ein so genannter kalter Entzug kann fürchterlich schief gehen und sie umbringen.

Nehmen Sie das bitte nicht auf die leichte Schulter, ein Selbstentzug kann lebensgefährlich sein. Es gibt sicherlich Menschen, die ohne medizinische Hilfe dem Alkohol entsagen können. Ob Sie zu diesen gehören, können Sie nur mit Profis klären: Die Suchtberatung und der Arzt sind Ihre Anlaufstellen. Fällt die Entscheidung, dass Sie besser einen Arzt an Ihrer Seite haben sollten, gibt es zwei Möglichkeiten: Ambulant entgiften oder direkt in der Klinik.

Weil es so wichtig ist, nochmal die eindringliche Warnung: Nehmen Sie diesen Aspekt bitte nicht auf die leichte Schulter. Jedes Jahr sterben Menschen im kalten Entzug. Sie alle meinten „ich pack das alleine.“

+++ Auch interessant: Alkoholentzug: Müdigkeit durch Vitamin C-Mangel +++

Alkohol wirft unser Nervenbotenstoff-System komplett aus der Bahn. Während der ersten Tage kann so viel entgleisen, dass der Entzug ohne medizinische Begleitung lebensgefährlich wird. Überschießende Nervenbotenstoffe können Krampfanfälle verursachen, der Betroffene wird aus heiterem Himmel ohnmächtig, Stürze können schwere Kopfverletzungen nach sich ziehen. In dieser Phase sind schon viele Alkoholiker auch an Erbrochenem erstickt.

Der Blutdruck kann durch die Decke schießen, der Blutzuckerspiegel auf ein lebensgefährliches Minimum fallen. Das sind nur einige der Entzugserscheinungen, die auftreten können. Ob es für Sie so brenzlig werden kann, muss eine schonungslose Bestandsaufnahme klären, vor der sich niemand drücken sollte

Im Buch „Alkohol adé“ finden Sie eine Checkliste, welche Entzugsform für Sie wahrscheinlich am besten ist. Die Checkliste wurde zusammen mit erfahrenen Hausärzten und Internisten erstellt. Diese sollten Sie mit Ihrem Arzt und/oder mit der Suchtberatungsstelle diskutieren – und noch eine gute Möglichkeit: fragen Sie in unserem kostenlosen, anonymen Forum andere Betroffene nach deren Erfahrungen..





Das sagen unsere Mitglieder über Buch und Website



Alle Testimonials lesen – klicken Sie hier!



Kostenlos und anonym anmelden
*
Nutzername | Pseudonym
Der Benutzername kann nicht leer gelassen werden.
Please enter valid data.
Dieser Benutzername ist bereits registriert, bitte wählen Sie einen anderen.
Dieser Benutzername ist ungültig - möglicherweise schon vergeben. Bitte geben Sie einen gültigen Benutzernamen ein.
*
Email-Adresse
Die E-Mail-Adresse kann nicht leer gelassen werden.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein.
Bitte geben Sie eine gültige E-Mail Adresse ein.
Mit dieser Mailadresse können Sie sich nicht anmelden.
*
Passwort
Das Passwort kann nicht leer gelassen werden.
Please enter valid data.
Bitte geben Sie mindestens 10 Zeichen ein.
Please use atleast one numeric character.
*
Bitte bestätigen Sie das Passwort
Das Bestätigungskennwort kann nicht leer gelassen werden.
Die Passwörter stimmen nicht überein.
Die Passwörter stimmen nicht überein.

Gesetzlich erforderliche Informationen und Zustimmungen

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) finden Sie hier. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.
Die AGB habe ich gelesen und stimme ihnen zu.
Sie müssen den AGB zustimmen
Please enter valid data.
Ich habe die Datenschutzerklärung habe ich gelesen und stimme ihr zu.
Sie müssen der Datenschutzerklärung zustimmen
Please enter valid data.

Sollten Sie Schwierigkeiten mit der Anmeldung haben, so schicken Sie uns bitte eine Nachricht.

Jetzt kostenlos Mitglied werden!
 



Bild von Alterio Felines auf Pixabay

2 thoughts on “Alkoholentzug: Allein oder unter Arzt-Aufsicht?

  1. Kalter Entzug ist kein Kinderspiel und kann tödlich verlaufen, ohne ärztliche Überwachung.
    Nun hier der Widerspruch. Ich hab es alleine geschafft.
    Doof ist nur, ich hätte dabei sterben können.
     

    1. @freddy Viele haben es so geschafft, allein, zu Hause.

      Aber wenn man so wie ich da auf der anderen Seite gestanden hat, Leute mit Dauerwache ins Bett zurückgeschubsen musste, sich die Halluzinationen und massiven Angstzustände angeschaut hat (nur weiße Mäuse hat nie jemand halluziniert, aber Spinnen oder undefinierte Krabbelwesen waren schon dabei) und die Krampfanfälle behandeln musste, dann ist das eine anderere Ebene.

      Viele schaffen es allein. Aber das Risiko ist da.

Comments are closed.

Unsere App - einfache Installation

Los!
×

Wir aktivieren nur wenige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies. Wir aktivieren aber nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann.

Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen.

Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite.

Privacy Settings saved!
Wir aktivieren nur absolut notwendige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies Wir aktivieren nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann. Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen. Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite

Standard-Kategorie


  • PHPSESSID
  • cookielawinfo-checkbox-non-necessary
  • cookielawinfo-checkbox-necessary
  • viewed_cookie_policy
  • wordpress_test_cookie

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren