Zum Inhalt springen

Wer saufen kann, kann auch arbeiten

  • von

Mein “Spitzname” unter Bekannten war eine zeitlang Drillsergeantine. Nur beim Alkohol halt nicht. Also ich bin mit Restalkohol im Blut gelaufen, ich habe wichtige schriftliche Prüfungen mit einem dicken Alk-Kopf absolviert usw. meine Devise war immer “wer saufen kann, kann auch arbeiten etc.”

Mein komplettes berufsbegleitendes Studium vor 6 Jahren habe ich kaum einen Tag nüchtern gehabt. Ich bin durch beim ersten Mal, aber eben nur durch, nicht summa cum laude, sondern bestanden. Wenn ich morgens zu müde war etwas für die Uni zu tun, dann habe ich eben vormittags die jobmässigen Routinearbeiten erledigt und mit dem Lernen am Nachmittag bis in die Nacht weiter gemacht.

Hier konnte ich diszipliniert sein, beim Alkohol nicht. Das Laufen trotz Kater hab ich mir von einem Kollegen vor Jahren abgekupfert. Wir hatten einen 2tägigen Betriebsausflug, der abends beim Buschenschank endete. Die meisten waren dem Wein nicht abgeneigt, der besagte Kollege von mir besonders.

Am nächsten Morgen, kam er mir ziemlich erfrischt entgegen und hat mir erklärt “er war jetzt schon 1 Stunde laufen, jetzt ist er klar im Kopf”. Er macht das regelmässig wenn es am Vortag zu viel war, weil das würde den Alk schneller aus dem Körper bringen. …

Foto von energepic.com von Pexels

Nach oben

Wir aktivieren nur wenige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies. Wir aktivieren aber nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann.

Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen.

Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite.

Privacy Settings saved!
Wir aktivieren nur absolut notwendige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies Wir aktivieren nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann. Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen. Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite

Standard-Kategorie

Folgende technisch notwendige Cookies können gesetzt werden – fast alle haben mit den Datenschutzbestimmungen zu tun: wordpress_gdpr_allowed_services: Speichert, welche zusätzlichen Cookie-Dienste akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_cookies_allowed: Speichert, ob zusätzliche Cookies neben den notwendigen akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_cookies_declined: Speichert, welche zusätzlichen Cookie-Dienste nicht akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_first_time: Wenn der Nutzer keine Entscheidung trifft, sondern weiter auf der Website navigiert, werden alle Cookies aktiviert und das Cookie speichert , ob die aktuelle Seite mit der zuerst besuchten Seite übereinstimmt. wordpress_gdpr_first_time_url: Speichert die URL des ersten Besuches der Webseite.
  • PHPSESSID
  • cookielawinfo-checkbox-non-necessary
  • cookielawinfo-checkbox-necessary
  • viewed_cookie_policy
  • wordpress_test_cookie

_koko_analytics_pages_viewed Dieses Cookie wird gesetzt vom datenschutzkompatiblen Plugin (Teil der Software) Koko Analytics.  Koko Analytics ist ein datenschutzfreundliches Analyse-Plugin für WordPress. Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben. In der von uns benutzten Standardeinstellung werden durch Koko Analytics folgende Daten erhoben: * Besucher (Visitors) * Seitenaufrufe (Pageviews) * Referrers (Herkunftsseiten) Koko nutzt keine externen Dienste, so dass Daten über Ihre Besucher niemals an Drittunternehmen weitergegeben werden. Darüber hinaus werden keine besucherspezifischen Daten erfasst, und die Besucher können die Nachverfolgung leicht unterbinden, indem sie in ihren Browsereinstellungen "Do Not Track" aktivieren.

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren