Zum Inhalt springen

Alkohol stimuliert akut den Blutfluss der Inselzellen, verstärkt die Insulinsekretion und induziert über Stickstoffmonoxid und vagal vermittelte Mechanismen eine Hypoglykämie

Hypoglykämie, die durch die Einnahme von Alkohol induziert wird, ist ein bekanntes Problem bei Diabetikern. Die Mechanismen, die diesem Phänomen zugrunde liegen, sind jedoch weitgehend unbekannt geblieben.

Da die Insulinsekretion in vivo durch Veränderungen der Mikrozirkulation der Bauchspeicheldrüse schnell eingestellt werden kann, untersuchten wir den Einfluss einer akuten Alkoholverabreichung auf den Blutfluss der Pankreasinseln (IBF) sowie dynamische Veränderungen der Insulinsekretion und der Glykämie bei der Ratte.

Wistar-Ratten wurde Ethanol (10%) oder Kochsalzlösung als Bolus intravenös injiziert, was zu Serum-Ethanol-Konzentrationen von etwa 8 mmol/Liter führte. Die Messungen des Pankreasblutflusses (PBF) wurden mit einer Mikrosphärentechnik in Kombination mit einer Gefrier-Auftau-Technik nach 10-minütiger Injektion durchgeführt.

Alkohol erhöhte den IBF in der Bauchspeicheldrüse bevorzugt und signifikant um etwa das 4-fache, während es den gesamten PBF nicht beeinflusste. Der Alkohol erhöhte auch die Insulinsekretion in der Spätphase und induzierte eine späte Hypoglykämie nach ip-Glukosetoleranztests. Der Stickstoffmonoxid-Synthase-Inhibitor N-w-Nitro-L-Argininmethylester und Atropin verhinderten den erhöhten IBF in der Bauchspeicheldrüse, eine verstärkte Insulinsekretion und eine durch Ethanol hervorgerufene Hypoglykämie.

Unsere Ergebnisse zeigen also, dass Ethanol akut substanzielle Einflüsse auf die Mikrozirkulation der Bauchspeicheldrüse ausübt, indem es eine massive Umverteilung von PBF aus dem exokrinen in den endokrinen Teil über durch Stickoxid und vagale Stimuli vermittelte Mechanismen hervorruft, die die Insulinsekretion in der Spätphase verstärkt und dadurch eine Hypoglykämie hervorruft.

Dieser Effekt kann zum Teil den bekannten hypoglykämischen Eigenschaften von Alkohol bei Diabetikern oder bei Alkoholikern mit Leberversagen zugrunde liegen.

Ethanol Acutely Stimulates Islet Blood Flow, Amplifies Insulin Secretion, and Induces Hypoglycemia via Nitric Oxide and Vagally Mediated Mechanisms | Link zur Quelle





Das sagen unsere Mitglieder über Buch und Website



Alle Testimonials lesen – klicken Sie hier!



Kostenlos und anonym anmelden
*
*
*
*

Gesetzlich erforderliche Informationen und Zustimmungen #

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) finden Sie hier. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Sollten Sie Schwierigkeiten mit der Anmeldung haben, so schicken Sie uns bitte eine Nachricht.

 



Nach oben

Wir aktivieren nur wenige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies. Wir aktivieren aber nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann.

Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen.

Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite.

Privacy Settings saved!
Wir aktivieren nur absolut notwendige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies Wir aktivieren nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann. Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen. Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite

Standard-Kategorie

Folgende technisch notwendige Cookies können gesetzt werden – fast alle haben mit den Datenschutzbestimmungen zu tun: wordpress_gdpr_allowed_services: Speichert, welche zusätzlichen Cookie-Dienste akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_cookies_allowed: Speichert, ob zusätzliche Cookies neben den notwendigen akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_cookies_declined: Speichert, welche zusätzlichen Cookie-Dienste nicht akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_first_time: Wenn der Nutzer keine Entscheidung trifft, sondern weiter auf der Website navigiert, werden alle Cookies aktiviert und das Cookie speichert , ob die aktuelle Seite mit der zuerst besuchten Seite übereinstimmt. wordpress_gdpr_first_time_url: Speichert die URL des ersten Besuches der Webseite.
  • PHPSESSID
  • cookielawinfo-checkbox-non-necessary
  • cookielawinfo-checkbox-necessary
  • viewed_cookie_policy
  • wordpress_test_cookie

_koko_analytics_pages_viewed Dieses Cookie wird gesetzt vom datenschutzkompatiblen Plugin (Teil der Software) Koko Analytics.  Koko Analytics ist ein datenschutzfreundliches Analyse-Plugin für WordPress. Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben. In der von uns benutzten Standardeinstellung werden durch Koko Analytics folgende Daten erhoben: * Besucher (Visitors) * Seitenaufrufe (Pageviews) * Referrers (Herkunftsseiten) Koko nutzt keine externen Dienste, so dass Daten über Ihre Besucher niemals an Drittunternehmen weitergegeben werden. Darüber hinaus werden keine besucherspezifischen Daten erfasst, und die Besucher können die Nachverfolgung leicht unterbinden, indem sie in ihren Browsereinstellungen "Do Not Track" aktivieren.

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren