Zum Inhalt springen

Alkoholisches Pellagra als Ursache für veränderten psychischen Status in der Notaufnahme

Pellagra, die durch einen Mangel an Niacin und Tryptophan, der Vorstufe von Niacin, verursacht wird, ist eine seltene Krankheit in entwickelten Ländern, in denen Alkoholismus aufgrund von Unterernährung und Mangel an B-Vitaminen ein Hauptrisikofaktor ist. Obwohl es sich bei Pellagra um behandelbare Demenz und Psychosen handelt, wird sie häufig unterdiagnostiziert, insbesondere in den entwickelten Ländern.

Fallbericht: In Japan kam ein 37-jähriger Mann mit verändertem Geisteszustand und Krampfanfällen in die Notaufnahme. Es bestand der Verdacht auf Wernicke-Enzephalopathie und Alkoholentzug. Der Patient wurde mit Multivitaminen, die kein Nikotinsäureamid enthielten, und oralen Diazepam behandelt. Trotz medizinischer Behandlung verschlechterte sich seine kognitive Beeinträchtigung zunehmend, und schließlich wurde Pellagra vermutet. Sein Ansprechen auf die Behandlung mit Nikotinsäureamid war erheblich, und er wurde ohne Langzeitfolgen entlassen.

Trotz der behandelbaren Demenz und Psychose wird Pellagra oft unterdiagnostiziert, insbesondere in entwickelten Ländern und bei Alkoholkranken. Pellagra sollte bei alkoholkranken Patienten routinemässig vermutet werden, da das Ansprechen auf eine angemessene Behandlung in der Regel dramatisch ist.

Alcoholic Pellagra as a Cause of Altered Mental Status in the Emergency Department | Link zur Quelle

English version at bye-bye-booze.com





Das sagen unsere Mitglieder über Buch und Website



Alle Testimonials lesen – klicken Sie hier!



Kostenlos und anonym anmelden
*
*
*
*

Gesetzlich erforderliche Informationen und Zustimmungen #

Unsere Allgemeinen Geschäftsbedingungen (AGB) finden Sie hier. Unsere Datenschutzerklärung finden Sie hier.

Sollten Sie Schwierigkeiten mit der Anmeldung haben, so schicken Sie uns bitte eine Nachricht.

 



Nach oben

Wir aktivieren nur wenige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies. Wir aktivieren aber nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann.

Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen.

Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite.

Privacy Settings saved!
Wir aktivieren nur absolut notwendige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies Wir aktivieren nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann. Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen. Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite

Standard-Kategorie

Folgende technisch notwendige Cookies können gesetzt werden – fast alle haben mit den Datenschutzbestimmungen zu tun: wordpress_gdpr_allowed_services: Speichert, welche zusätzlichen Cookie-Dienste akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_cookies_allowed: Speichert, ob zusätzliche Cookies neben den notwendigen akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_cookies_declined: Speichert, welche zusätzlichen Cookie-Dienste nicht akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_first_time: Wenn der Nutzer keine Entscheidung trifft, sondern weiter auf der Website navigiert, werden alle Cookies aktiviert und das Cookie speichert , ob die aktuelle Seite mit der zuerst besuchten Seite übereinstimmt. wordpress_gdpr_first_time_url: Speichert die URL des ersten Besuches der Webseite.
  • PHPSESSID
  • cookielawinfo-checkbox-non-necessary
  • cookielawinfo-checkbox-necessary
  • viewed_cookie_policy
  • wordpress_test_cookie

_koko_analytics_pages_viewed Dieses Cookie wird gesetzt vom datenschutzkompatiblen Plugin (Teil der Software) Koko Analytics.  Koko Analytics ist ein datenschutzfreundliches Analyse-Plugin für WordPress. Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben. In der von uns benutzten Standardeinstellung werden durch Koko Analytics folgende Daten erhoben: * Besucher (Visitors) * Seitenaufrufe (Pageviews) * Referrers (Herkunftsseiten) Koko nutzt keine externen Dienste, so dass Daten über Ihre Besucher niemals an Drittunternehmen weitergegeben werden. Darüber hinaus werden keine besucherspezifischen Daten erfasst, und die Besucher können die Nachverfolgung leicht unterbinden, indem sie in ihren Browsereinstellungen "Do Not Track" aktivieren.

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren