Zum Inhalt springen

Träumen über Drogen bei drogenabhängigen Patienten

Eines der größten Probleme drogenabhängiger Patienten liegt in ihren häufigen Rückfällen (d.h. in der Rückkehr zum Drogenkonsum nach langen Perioden der Abstinenz).

Dieses Phänomen ist darauf zurückzuführen, dass bei diesen Patienten typischerweise das Verlangen nach Drogen, d.h. der unbändige Wunsch, Drogen zu konsumieren, vorhanden ist. In den letzten Jahren wurde darauf hingewiesen, dass eine Quelle für den Zugang zu den Wechselfällen des Drogenhungers die “Drogenträume” sein könnten, d.h. jene Träume, in denen drogenabhängige Patienten typischerweise die Drogen, nach denen sie süchtig sind, konsumieren oder zu konsumieren versuchen.

Da Drogenträume in der Traumforschung und -theorie oft die Erfüllung (oder die versuchte Erfüllung) des Wunsches nach Drogen darzustellen scheinen, wurden sie auch nach der klassischen Traumtheorie Freuds erklärt. Gleichzeitig wurde die Untersuchung von Drogenträumen, die sich auf einen starken Motivationszustand beziehen, wie z.B. das Verlangen nach Drogen, als nützliches Forschungsparadigma für die Untersuchung der Rolle von Motivationen im Allgemeinen im Traumprozess angesehen, ein zentrales Thema in Solms’ neuerer neuropsychoanalytischer Traumtheorie (Solms, 1997, 2000).

In Bezug auf den letztgenannten Ansatz hat Johnson (2001) darauf hingewiesen, dass der mesolimbisch-mesokortikale dopaminerge Kreislauf, den Solms als wesentlich für den motivationalen Auslöser des Träumens identifiziert hat, genau derjenige ist, der bei wiederholter Exposition gegenüber Suchtmitteln für das Verlangen nach Drogen und den Ausbruch von Drogenträumen verantwortlich ist.

Claudio Colace: Drug Dreams: Clinical and Research Implications of Dreams about Drugs in Drug-addicted Patients | Link zur Quelle

Nach oben

Wir aktivieren nur wenige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies. Wir aktivieren aber nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann.

Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen.

Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite.

Privacy Settings saved!
Wir aktivieren nur absolut notwendige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies Wir aktivieren nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann. Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen. Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite

Standard-Kategorie

Folgende technisch notwendige Cookies können gesetzt werden – fast alle haben mit den Datenschutzbestimmungen zu tun: wordpress_gdpr_allowed_services: Speichert, welche zusätzlichen Cookie-Dienste akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_cookies_allowed: Speichert, ob zusätzliche Cookies neben den notwendigen akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_cookies_declined: Speichert, welche zusätzlichen Cookie-Dienste nicht akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_first_time: Wenn der Nutzer keine Entscheidung trifft, sondern weiter auf der Website navigiert, werden alle Cookies aktiviert und das Cookie speichert , ob die aktuelle Seite mit der zuerst besuchten Seite übereinstimmt. wordpress_gdpr_first_time_url: Speichert die URL des ersten Besuches der Webseite.
  • PHPSESSID
  • cookielawinfo-checkbox-non-necessary
  • cookielawinfo-checkbox-necessary
  • viewed_cookie_policy
  • wordpress_test_cookie

_koko_analytics_pages_viewed Dieses Cookie wird gesetzt vom datenschutzkompatiblen Plugin (Teil der Software) Koko Analytics.  Koko Analytics ist ein datenschutzfreundliches Analyse-Plugin für WordPress. Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben. In der von uns benutzten Standardeinstellung werden durch Koko Analytics folgende Daten erhoben: * Besucher (Visitors) * Seitenaufrufe (Pageviews) * Referrers (Herkunftsseiten) Koko nutzt keine externen Dienste, so dass Daten über Ihre Besucher niemals an Drittunternehmen weitergegeben werden. Darüber hinaus werden keine besucherspezifischen Daten erfasst, und die Besucher können die Nachverfolgung leicht unterbinden, indem sie in ihren Browsereinstellungen "Do Not Track" aktivieren.

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren