Zum Inhalt springen

Phosphatidylserin gegen Stressreaktivität

Eine Supplementation mit einem Phosphatidylserin und Phosphatidylserin/Phosphatidinsäure-Komplex (PAS) wurde beobachtet, um stressbedingte Dysregulationen der Hypothalamus-Hypophysen-Nebennieren-Achse (HPAA) zu normalisieren.

75 gesunde männliche Freiwillige wurden für diese doppelblinde, plazebokontrollierte Studie eingeschrieben, nach chronischem Belastungsniveau stratifiziert und nach dem Zufallsprinzip einem von drei Studienarmen (Plazebo, PAS 200 bzw. PAS 400 pro Tag) zugeordnet. Die Studienergänzung wurde jedem Teilnehmer 42 Tage lang verabreicht.

Ergebnisse: Das chronische Stressniveau und andere Basiswerte unterschieden sich nicht zwischen den Behandlungsgruppen (alle p>0,05). Akuter Stress wurde erfolgreich durch den TSST induziert und führte bei chronisch gestressten Probanden zu einer Hyperreagibilität der HPAA. Im Vergleich zu Placebo war eine Supplementation mit einer täglichen Dosis von PAS 400 wirksam bei der Normalisierung der ACTH- (p=0,010), Speichel- (p=0,043) und Serum-Cortisol-Reaktionen (p=0,035) auf den TSST bei chronisch hoch belasteten, aber nicht bei gering belasteten Probanden (alle p>0,05).

Im Vergleich zu Placebo führte die Supplementation mit PAS 200 zu keinen signifikanten Unterschieden in diesen Variablen (alle p>0,05). Es gab keine signifikanten Auswirkungen einer Supplementation mit PAS auf die Herzfrequenz, die Pulslaufzeit oder die psychologische Stressreaktion (alle p>0,05).

Schlussfolgerung: Bei chronisch gestressten Probanden kann eine Supplementation mit PAS 400 (MemreePlus™) die Hyperreagibilität der HPAA auf einen akuten Stressor normalisieren.

A Soy-Based Phosphatidylserine/ Phosphatidic Acid Complex (PAS) Normalizes the Stress Reactivity of Hypothalamus-Pituitary-Adrenal-Axis in Chronically Stressed Male Subjects: A Randomized, Placebo-Controlled Study | Link zur Quelle

Nach oben

Wir aktivieren nur wenige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies. Wir aktivieren aber nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann.

Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen.

Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite.

Privacy Settings saved!
Wir aktivieren nur absolut notwendige Cookies

Auch Alkohol adé braucht Cookies Wir aktivieren nur technisch absolut notwendige Cookies, damit Ihr Besuch dieser Seite möglichst nicht durch Dritte verfolgt werden kann. Einige wenige brauchen wir aber - z.B. um diesen Hinweis anzuzeigen, damit Sie sich nicht für jede Seite erneut anmelden oder dieses Popup nicht bei jeder Seite neu sehen müssen. Sowie Sie aber einen externen Link oder ein Video anklicken, können von den Betreibern dieser Seiten Cookies gesetzt werden, die wir nicht beeinflussen können. Mehr auf unserer Datenschutzseite

Standard-Kategorie

Folgende technisch notwendige Cookies können gesetzt werden – fast alle haben mit den Datenschutzbestimmungen zu tun: wordpress_gdpr_allowed_services: Speichert, welche zusätzlichen Cookie-Dienste akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_cookies_allowed: Speichert, ob zusätzliche Cookies neben den notwendigen akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_cookies_declined: Speichert, welche zusätzlichen Cookie-Dienste nicht akzeptiert wurden. wordpress_gdpr_first_time: Wenn der Nutzer keine Entscheidung trifft, sondern weiter auf der Website navigiert, werden alle Cookies aktiviert und das Cookie speichert , ob die aktuelle Seite mit der zuerst besuchten Seite übereinstimmt. wordpress_gdpr_first_time_url: Speichert die URL des ersten Besuches der Webseite.
  • PHPSESSID
  • cookielawinfo-checkbox-non-necessary
  • cookielawinfo-checkbox-necessary
  • viewed_cookie_policy
  • wordpress_test_cookie

_koko_analytics_pages_viewed Dieses Cookie wird gesetzt vom datenschutzkompatiblen Plugin (Teil der Software) Koko Analytics.  Koko Analytics ist ein datenschutzfreundliches Analyse-Plugin für WordPress. Es werden keine personenbezogenen Daten erhoben. In der von uns benutzten Standardeinstellung werden durch Koko Analytics folgende Daten erhoben: * Besucher (Visitors) * Seitenaufrufe (Pageviews) * Referrers (Herkunftsseiten) Koko nutzt keine externen Dienste, so dass Daten über Ihre Besucher niemals an Drittunternehmen weitergegeben werden. Darüber hinaus werden keine besucherspezifischen Daten erfasst, und die Besucher können die Nachverfolgung leicht unterbinden, indem sie in ihren Browsereinstellungen "Do Not Track" aktivieren.

Alle Cookies ablehnen
Alle Cookies akzeptieren